jetzt geöffnet Öffnungszeiten
Geschlossen Öffnungszeiten
Geschlossen Öffnungszeiten
Search
Generic filters
Exact matches only
Search
Generic filters
Exact matches only

Herzlich Willkommen…

… auf der Web­site der Feuer­wehr Simmenfluh.

Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen
und aktuelle Einsatzberichte der Feuerwehr.

Samariter üben wieder

07.09.2020, Four Lüthi Thomas

Unter Ein­hal­tung des Schutzkonzeptes fand erst­mals wieder eine Monat­sübung vom Samariter­vere­in Wim­mis statt. Die Freude war gross, sich nach langer Zeit wieder zu sehen und gemein­sam üben zu kön­nen. Um die Grup­pen­grösse möglichst klein zu hal­ten, wur­den bei der Übung 5 Posten absolviert. Alles stand unter dem Mot­to «Patien­ten­beurteilung». Ein weites The­ma wobei die Samarit­er mit den vorhan­de­nen Geräten den Blut­druck, Puls und Blutzuck­er­w­ert erhoben. Im Weit­eren wur­den Symp­tome von Vergif­tun­gen sowie Dro­gene­in­fluss besprochen. Ein Posten wid­mete sich der GCS – Glas­gow Coma Scale zur Abschätzung ein­er Bewusst­seinsstörung. Auf das gesel­lige Zusam­men­sein nach der Übung wurde Coro­na-bed­ingt (lei­der) noch verzichtet.

IMG-20200911-WA0000.jpgIMG-20200911-WA0001.jpgIMG-20200911-WA0002.jpg
IMG-20200911-WA0003.jpg

Samariter während der Corona-Zeit

07.09.2020, Four Lüthi Thomas

Obwohl der Samariter­vere­in Wim­mis während der Coro­na-Zeit keine Übun­gen durchge­führt hat, war man nicht untätig. Zu beginn der Coro­na-Krise wur­den mögliche Ein­satzszenar­ien zugun­sten der Gemein­den aus­gear­beit­et. Der Vor­stand hat die Lage aus dem Samarit­er-Fokus beobachtet und laufend die Mit­glieder informiert. Der Mate­rial­dienst hat die Zeit genutzt um ein Teil des Mag­a­zins zu opti­mieren. Zudem haben Samarit­er bei den weni­gen Anlässen und Sportver­anstal­tun­gen Pos­ten­di­enst geleistet.

IMG-20200911-WA0000.jpgIMG-20200911-WA0001.jpgIMG-20200911-WA0002.jpg
IMG-20200911-WA0003.jpg

 

Kurzer Einsatz der Ölwehr

04.09.2020, Four Lüthi Thomas

Am Fre­itagabend wurde die Kom­pe­ten­z­gruppe mit dem Stich­wort «Old­timer hat Ben­zin ver­loren» alarmiert. Auf­grund dieser Mel­dung wurde entsch­ieden, erst­mals die Lage zu erkun­den. Als der Ein­sat­zleit­er wenig später vor Ort ein­traf, war die Ben­zin­lache schon fast ver­dun­stet. Es kam somit zu keinem weit­eren Aufgebot.

Personalgespräch

25.08.2020, Four Lüthi Thomas

Der Nach­wuchs ist wichtig und viele Milizfeuer­wehren haben damit zu kämpfen, genü­gend Per­son­al zu rekru­tieren. Die Feuer­wehr Sim­men­fluh hat diesen Umstand bere­its in den let­zten Jahren erkan­nt und ein neues Rekru­tierungskonzept aus­gear­beit­et. Beim Per­son­alge­spräch mit den Anwärtern und Rekruten kon­nte nun ein pos­i­tives Faz­it gezo­gen wer­den. 13 defin­i­tive Ein­teilun­gen gibt es in diesem Jahr. Diese verteilen sich auf alle drei Ein­satzge­mein­den. 5 bere­its aus­ge­bildete Feuer­wehrmän­ner sind zuge­zo­gen und haben sich nach der Probezeit für die FW‑S entsch­ieden.
Zwei Rekruti­n­nen lassen sich noch in diesem Jahr zur Feuer­wehrfrau aus­bilden. Im näch­sten Jahr sind 6 Rekruten für Basiskurse angemeldet. Bere­its im Sep­tem­ber wer­den die Neulinge bei Ein­sätzen mita­larmiert und kom­men unter­stützend zum Ein­satz.

Erst­mal gibt es auch zwei im Sta­tus Jugend­feuer­wehr.
Nur eine Per­son musste aus gesund­heitlichen Grün­den die Anwärter­schaft aufgeben.

Das Kom­man­do der FW‑S dankt allen Rekruten und Anwärter für Ihre Bere­itschaft zum aktiv­en Feuer­wehr­di­enst und wün­scht alles Gute!

Insektengruppe im Einsatz

24.08.2020, Four Lüthi Thomas

Auch in diesem Jahr ist unsere Insek­ten-Gruppe bere­its mehrmals im Ein­satz ges­tanden. So in Wim­mis wo ein Wespennest von ca. 1,5 Meter Länge und einem Gewicht von 5 Kilo­gramm ent­fer­nt wurde. In Zwiesel­berg wurde unter schwieri­gen Bedin­gun­gen ein 2,5 kg schw­eres Nest entfernt.

IMG-20200831-WA0013.jpgIMG-20200831-WA0014.jpgIMG-20200831-WA0015.jpg
IMG-20200831-WA0016.jpgIMG-20200831-WA0017.jpg

 

Anwärter bestreiten Doppelübung

15.08.2020, Four Lüthi Thomas

Das Feuer­wehr-Handw­erk will gel­ernt sein. Dafür absolviert jed­er ange­hende Feuer­wehrmann sowie jede Feuer­wehrfrau einen fün­ftägi­gen Basiskurs der GVB. Die Feuer­wehr Sim­men­fluh schickt seine Rekruten erst an diesen Kurs, nach­dem Sie sich bere­its eine Grund­fer­tigkeit im Rah­men der Rekrutenübun­gen angeeignet haben. Gle­ich­es gilt für die Anwärter — Feuer­wehrleute welche nach einem Wohnortwech­sel frisch in die Feuer­wehr Sim­men­fluh einge­treten sind. Diese wer­den im Rah­men der Rekrutenübun­gen in die FW‑S inte­gri­ert und ler­nen das Mate­r­i­al und die Stan­dards ken­nen.

Als inten­siv­er Aus­bil­dungstag für die Rekruten gilt die Dop­pelübung. An einem Sam­stag wird stufen­gerecht geübt. Die 14 Teil­nehmenden sind top­mo­tiviert. Zu Beginn gibt es einen kleinen Grup­pen-Wet­tkampf zum Ein­stim­men. Dann ste­hen Kom­mu­nika­tion, Verkehrs­di­enst und Leitungs­bau auf dem Pro­gramm. Neb­st The­o­rie geht es auch bere­its raus auf das Feld oder wie beim Posten Verkehrs­di­enst auf die Strasse. Noch sitzt nicht jed­er Hand­griff aber man lernt ja noch!

Beim Znüni und beim Mit­tagessen kön­nen sich die Feuer­wehleute nicht nur stärken son­dern sich auch untere­inan­der aus­tauschen. Dabei stellt sich auch bere­its die Frage welche Ver­tiefungsrich­tung gewährt wer­den soll und in welchem Zug man eingeteilt wird. Um die Entschei­dung zu erle­ichtern, gibt es Posten zum The­ma Atem­schutz und Mas­chin­is­ten. Bei son­nigem Wet­ter und kurzen Ein­satzübun­gen kom­men die Teil­nehmer bere­its das erste Mal ins Schwitzen. Doch wird am Ende vom Tag eine pos­i­tive Bilanz gezo­gen. Alle haben etwas gel­ernt und allen gefällt es!

IMG-20200831-WA0003.jpgIMG-20200831-WA0004.jpgIMG-20200831-WA0005.jpg
IMG-20200831-WA0006.jpgIMG-20200831-WA0007.jpgIMG-20200831-WA0008.jpg
IMG-20200831-WA0009.jpgIMG-20200831-WA0010.jpgIMG-20200831-WA0011.jpg
IMG-20200831-WA0012.jpg

 

SCHILF Tag Schule Wimmis

06.08.2020, Oblt Jere­mias Frank

SCHILF Tag der Schule Wim­mis, was sollte diese Abkürzung bedeuten? Als gefragt wurde, wer von der Feuer­wehr Sim­men­fluh Zeit an diesem Tag hat, musste erst­mal erk­lärt wer­den was SCHILF Tag heisst.
Ganz ein­fach: Schulin­terne Lehrer Fort­bil­dung
Das war also gek­lärt, jet­zt ging es daran was wird von uns erwartet. Das war von Anfang an klar, die Schule Wim­mis ist daran ihr Not­fall- und Krisen­man­age­ment zu über­ar­beit­en und dabei kommt rel­a­tiv schnell die Feuer­wehr und der Samariter­vere­in ins Spiel.
Um diesen Prozess zu unter­stützen wur­den ins­ge­samt vier Posten aufge­baut, Posten 1 war im Singsaal, dort stellte unser Kom­man­dant das Ver­hal­ten im Not­fall vor, aber vor allem gab er hier Tipps die nicht im Lehrbuch ste­hen aber unter Umstän­den leben­sret­tend sind.
Am zweit­en Posten wurde ein Teil der Mit­tel der Feuer­wehr Sim­men­fluh (TLF Reuti­gen, PIO und ELF) durch Sebas­t­ian Münger und Frank Jere­mias vorgestellt. Posten drei wurde in vor­bildlich­er Weise durch den Samariter­vere­in betrieben. Bei Dominic Weber und Franziska Meyes kon­nten die Lehrerin­nen und Lehrer ihre Ken­nt­nisse in BLS / AED auf­frischen. Am Posten vier wurde es für die Teil­nehmer heiss, an zwei ver­schiede­nen Brand­stellen kon­nten die Teil­nehmer unter pro­fes­sioneller Anleitung durch Rolf Mühlheim und Julian Schmid ver­schiedene Feuer­lösch­er und Löschmit­tel ein­set­zen.
Nach der Poste­nar­beit gab es noch eine gemein­same Feed­back­runde. Sehr gefreut hat uns das durch­wegs pos­i­tive Feed­back aller Teil­nehmer. Her­zlichen Dank dafür!
Gerne unter­stützen wir die Schule Wim­mis weit­er­hin in ihren vor­bildlichen Anstren­gun­gen im Bere­ich Notall- und Krisen­man­age­ment.
Zusam­menge­fasst kann man sagen, der Tag war sehr gelun­gen und die CoVid19 Mass­nah­men wur­den eingehalten.

1.Augustfeier – Feuerwehr rück zweimal aus

01.–02.08.2020, Four Lüthi Thomas

Am Feuer­w­erk und an den Höhen­feuern im Rah­men den Feier­lichkeit­en zum Schweiz­er Nation­alfeiertag erfreuen sich prak­tisch alle. Für die Feuer­wehren gibt der 1. August jedoch auch Anlass zu ein­er erhöht­en Wach­samkeit. Die steigende Wald­brandge­fahr Ende Juli wurde im Ein­satzge­bi­et der Feuer­wehr Sim­men­fluh am 1. August durch Regen­schauer am Nach­mit­tag etwas gemindert. Den­noch sollte die Nacht für den Ein­satz­zug nicht ruhig bleiben.
Kurz von 22 Uhr ging der Alarm ein, wonach am Niesen auf Höhe von Ahorni der Wald brenne. Die Feuer­wehrleute die im Mag­a­zin Wim­mis ein­rück­ten kon­nten von Ihrem Stan­dort aus jedoch nur die bekan­nten Höhen­feuer im Ahorni und im Gatafel aus­machen. So wurde mit dem Melder Kon­takt aufgenom­men. Der Ein­sat­zleit­er begab sich zu dessen Stan­dort und kon­nte den erkan­nten Wald­brand dem, aus dieser Per­spek­tive verdeck­ten, Höhen­feuer im Gatafel zuord­nen. Somit kon­nten die Ein­satzkräfte wieder ent­lassen wer­den.

Knapp zwei Stun­den später stand der Ein­satz­zug wieder im Warter­aum beim Feuer­wehrmagazin Wim­mis. Der Alarm kam wenige Minuten vor ein Uhr und wieder han­delte es sich um ein Feuer am Niesen. Drei Patrouillen rück­ten aus welche das Feuer in einem Graben auf ein­er Höhe von ca. 1’400 M.ü.M. in unwegsamem Gelände lokalisieren kon­nte. Im ein­set­zen­den Regen wurde das Feuer jedoch immer klein­er. So wurde von ein­er Inter­ven­tion abge­se­hen. Durch die restliche Nacht und am Fol­ge­tag wurde die Stelle am Niesen weit­er durch die Feuer­wehr Sim­men­fluh beobachtet.

IMG-20200803-WA0000.jpgIMG-20200803-WA0001.jpgIMG-20200803-WA0002.jpg
IMG-20200803-WA0003.jpg

 

Einsatz wegen überflutetem Keller

22.07.2020, Four Lüthi Thomas

Kurz vor Mit­ter­nacht ging bei der Feuer­wehr ein Alarm ein. Bei dem Gewit­ter mit hefti­gen Regen­fällen ist Wass­er in einen Keller gelaufen. Auf­grund der Alar­m­mel­dung rück­te nur eine kleine Gruppe aus. Aus zwei Keller­räu­men wurde infolge das ca. 15 cm hochste­hende Wass­er abgesaugt.

Millionenspende von LIQUI MOLY für Rettungsdienste und Feuerwehren

17.07.2020, Oblt Jere­mias Frank

LIQUI MOLY unter­stützt Ret­tungs­di­en­ste und Feuer­wehren mit ein­er Mil­lio­nen­spende.
Für die Ein­satz­fahrzeuge stellt der deutsche Öl- und Addi­tivspezial­ist Pro­duk­te im Wert von mehreren Mil­lio­nen Euro zur Ver­fü­gung.
„Damit wollen wir den Ein­satzkräften den Rück­en frei­hal­ten“, sagte Geschäfts­führer Ernst Prost.
Was hat das nun mit der Feuer­wehr Sim­men­fluh zu tun?
Ganz ein­fach: Wir haben eben­falls teilgenom­men und durften nun ver­schiedene von uns bestellte Pro­duk­te als Spende in Emp­fang nehmen.
Die Freude war sehr gross, als wir das ziem­lich grosse und schwere Paket geöffnet haben, alles was wir bestellt hat­ten, wurde unbürokratisch und kosten­los geliefert!
Her­zlichen Dank an dieser Stelle an die Fir­ma Liqui Moly, vertreten in der Schweiz durch die Fir­ma RHIAG aus Baar im Kan­ton Zug.
Wir meinen, in dieser sehr speziellen Zeit eine sehr schöne Geste der Wertschätzung für alle Einsatzkräfte.

Steinschlag an der Simmenfluh

12.07.2020, Four Lüthi Thomas

Viele Bewohn­er von Wim­mis wur­den am Son­ntagabend durch einen Stein­schlag an der Sim­men­fluh aufgeschreckt. Die Sit­u­a­tion wurde vom Kad­er der Feuer­wehr Sim­men­fluh beobachtet. Es hat jedoch kein Aufge­bot der Feuer­wehr stattgefunden.

Einsatz für den Pionierzug

06.07.2020, Four Lüthi Thomas

Vor kurzem hat der Pio­nierzug seinen Namen erhal­ten. Nun ist er auch erst­mals in ein­er sein­er Ker­nauf­gaben zum Ein­satz gekom­men. Nach den hefti­gen Regen­fällen war ein Baum auf die Strasse zwis­chen dem Brod­hüsi und Reuti­gen gestürzt und hat diese block­iert. Die alarmierte Polizei sah rasch ein, dass Sie das Prob­lem mit Ihren Mit­teln nicht lösen kon­nte. So wurde die Kom­pe­ten­z­gruppe der FW Sim­men­fluh alarmiert. Diese löste den Pio­nierzug aus, der in die zwei Mag­a­zine ein­rück­te. Auf bei­den Seit­en der Ein­satzstelle wur­den in Folge Verkehrsum­leitun­gen erstellt. Nach der Freiga­be durch die Ein­sat­zleitung ging ein erfahren­er Motorsä­gen­führer daran den Baum zu zer­sä­gen und die Strasse freizuräu­men. Noch bevor die zweite Welle mit hefti­gen Nieder­schlä­gen ein­set­zte, kon­nte der Ein­satz been­det werden.

IMG-20200713-WA0002.jpgIMG-20200713-WA0003.jpgIMG-20200713-WA0004.jpg
IMG-20200713-WA0005.jpgIMG-20200713-WA0006.jpg

 

Erste Übung der Samariter Kerngruppe

06.07.2020, Four Lüthi Thomas

Auf­grund der Bedürfnisse der Ein­sat­zleit­er Feuer­wehr Sim­men­fluh kön­nen bei ein­er Alarmierung die Samarit­er in zwei Grup­pen Aufge­boten wer­den. Braucht es viele Mit­tel, kommt der gesamte Samariter­vere­in Wim­mis. Sind nur wenige Helfer benötigt oder ist die Lage ungewiss, wird vor­ab die Samarit­er Kern­gruppe aus­gelöst. Hier sind ca. 10 Samarit­er eingeteilt, welche über Zusatzaus­bil­dun­gen ver­fü­gen (meist IVR Niveau 3) und speziell für die Zusam­me­nar­beit mit der Feuer­wehr geschult wer­den. Dies wurde nun zum ersten Mal in ein­er speziellen Kern­grup­penübung the­ma­tisiert. Um alle auf den glichen Wis­sen­stand zu brin­gen gab es vor­ab eine The­o­rie zur Organ­i­sa­tion und den Auf­gaben der Kern­gruppe. Mit dabei war auch ein Ein­sat­zleit­er der Feuer­wehr Sim­men­fluh, der die Bedürfnisse aus Sicht der Feuer­wehr her­vorhob.
Bei einem prak­tis­chen Posten wur­den dann der Umgang mit dem Funk und die Funksprache trainiert. Abschliessend wurde die per­sön­liche Schutzaus­rüs­tung über­prüft und ergänzt.
Die Übun­gen der Kern­gruppe wer­den for­t­an regelmäs­sig stattfinden.

Anwärter packen an

02.07.2020, Four Lüthi Thomas

Die Regen­fälle hörten rechtzeit­ig auf, bevor die Anwärter und die Rekruten der Feuer­wehr Sim­men­fluh zur ersten gemein­samen Übun­gen antrat­en. Für viele der 13 AdF war es das erste Mal, dass sie in der schw­eren Band­schutzk­lei­dung ein­standen. Doch auch die Rekruten, welche Ihr Probe­jahr bere­its absolviert haben, sind Teil­nehmer der Übung. Hier ist die Freude über das Wieder­se­hen nach der lan­gen Coro­na-Pause gross.
Nach dem Gruss­wort des Kdt und den Infor­ma­tio­nen zu den Hygien­e­mass­nah­men durch den C Arbeitssicher­heit stand die Basis­the­o­rie auf dem Aus­bil­dung­spro­gramm. Inner­halb ein­er hal­ben Stunde wur­den die Anwärter über die Organ­i­sa­tion der FW‑S sowie über die Rechte und Pflicht­en aufgek­lärt. Der prak­tis­che Teil des Abends bestand aus den Posten „Schaden­platz Sicherung“ und „Wasser­bezug­sort Hydrant“. In ver­schiede­nen Leis­tungs­grup­pen wur­den die The­men bear­beit­et. Wo die Anfänger zuerst geführt einen Hydrant in Betrieb nah­men, mussten die bere­its erfahre­nen Teil­nehmer direkt eine Wasser­speisung von einem Löschfahrzeug erstellen. Erfreulich war die Moti­va­tion aller Teil­nehmer. Speziell für alle war das Retablieren. Neben dem nor­malen Reini­gen der Fahrzeuge und vom Mate­r­i­al muss neu auch alles desin­fiziert werden.

IMG-20200706-WA0001.jpgIMG-20200706-WA0002.jpgIMG-20200706-WA0003.jpg
IMG-20200706-WA0004.jpgIMG-20200706-WA0005.jpgIMG-20200706-WA0006.jpg
IMG-20200706-WA0007.jpg

 

Einsatz „Lift“

27.06.2020, Four Lüthi Thomas

Som­mer­abend am Sam­stag, per­fek­tes Grill­wet­ter. Plöt­zlich: ALARM für den Ein­satz­zug. Die Mel­dung ist „Per­son in Lift eingek­lemmt“. Sofort hat man Hor­ror­bilder im Kopf und bere­it­et sich darauf vor, was einen am Ein­sat­zort erwartet. Als der Ein­sat­zleit­er vor Ort ein­traf, kon­nte zum Glück rasch Ent­war­nung gegeben wer­den. Eine Per­son hat sich die Hand bei einem Bet­ten­lift im Pflege­heim eingek­lemmt, kon­nte jedoch rasch wieder aus der misslichen Lage befre­it wer­den. Die Polizei, der Ret­tungs­di­enst sowie die Feuer­wehr Spiez kon­nten wieder abrück­en. Die Fahrzeuge der Feuer­wehr Sim­men­fluh kon­nten aus den Warteräu­men zum Mag­a­zin Wim­mis umgeleit­et wer­den. Hier fan­den die Nachbe­sprechung sowie die baldige Ent­las­sung statt. Der Grill war sog­ar noch warm!

Massnahmen Covid-19

Massnahmen_COVID-19_FW‑S.pptx  [PDF, 534 KB]

Kaderübung Corona

11.06.2020, Four Lüthi Thomas

Gemäss den Weisun­gen des Kan­tonalen Feuer­wehrin­spek­torats kann ab dem 08.06.2020 der Übungs­di­enst der Feuer­wehren wieder aufgenom­men wer­den. Viele Wehren haben sich jedoch entsch­ieden, erst nach den Som­mer­fe­rien wieder zu starten. Die Feuer­wehr Sim­men­fluh wählt eine Zwis­chen­lö­sung. Für die Mannschaft begin­nt der Übungs­di­enst erst nach der Som­mer­pause. Heute wurde jedoch bere­its eine Kaderübung durchge­führt. In dieser wurde die Umset­zung vom Schutzkonzept besprochen. Zudem hat­ten die Kad­er Gele­gen­heit, die Anpas­sun­gen im Übung­spro­gramm zu besprechen.

Start für neue Anwärter

08.06.2020, Four Lüthi Thomas

Es ist für alle Beteiligten ein span­nen­der Anlass, wenn zum ersten Mal die neuen Anwärter im Feuer­wehrmagazin ein­rück­en. In diesem Jahr standen deren zehn zur Ein­klei­dung bere­it. Im Rah­men ein­er ersten Rekrutenübung wur­den die eine Frau und neun Her­ren in der FW‑S willkom­men geheis­sen. Die Anwärter weisen unter­schiedliche Vorken­nt­nisse auf. Einige waren bere­its in anderen Feuer­wehren eingeteilt, für andere war es der erste Kon­takt mit der Feuer­wehr. Zum ersten Mal in der Geschichte der Feuer­wehr Sim­men­fluh rück­ten auch zwei Jugendliche in die Jugend­feuer­wehr ein. Im Rah­men der Rekrutenübun­gen wer­den alle Anwärter auf Ihren Ein­satz bei der FW‑S vor­bere­it­et.

Nach der Begrüs­sung, der Fes­tle­gung der Tagesziele sowie den Hin­weisen zu den Coro­na-Schutz­mass­nah­men wur­den zwei Grup­pen gebildet. Unter der Leitung vom Kdt Stv startete die einte Gruppe mit einem Rundgang in den Mag­a­zi­nen Reuti­gen und Wim­mis. Die Andere Gruppe ging zum Fassen der Per­sön­lichen Aus­rüs­tung über. Neben der Per­sön­lichen Schutzaus­rüs­tung wurde auch gemein­sam das FW-Dien­st­büch­lein gefasst. Dazu gab es erste all­ge­meine Infor­ma­tio­nen.
Den Abschluss des Abends bildete eine Kurzpräsen­ta­tion zum Tech­nis­chen Dienst. Dieser organ­isierte an diesem Abend nicht nur die rei­bungslose Ein­klei­dung, son­dern mon­tierte neben­her auch noch die neuen Beschrif­tun­gen beim Mag­a­zin Wim­mis.

Das Kdo der Feuer­wehr Sim­men­fluh dankt den Anwärter für Ihre Bere­itschaft zum aktiv­en Feuer­wehr­di­enst und wün­scht alles Gute bei allen Übun­gen und Einsätzen!

IMG-20200609-WA0000.jpgIMG-20200609-WA0001.jpgIMG-20200609-WA0002.jpg
IMG-20200609-WA0003.jpg

 

Grosse Solidarität beim Blutspenden

04.06.2020, Four Lüthi Thomas

Im Rah­men der COVID-19 Krise ist auch die Reserve beim Blut kri­tisch gewor­den. Dem Aufruf zum Blut­spenden sind in diesem Jahr viele aus der Bevölkerung gefol­gt. Ins­ge­samt 92 Spender haben sich in der Sporthalle vom Schul­haus Chrümig in Wim­mis einge­fun­den. Davon 23 Erst­spender. Im Ver­gle­ich zum Vor­jahr hat sich die Zahl der Spender fast ver­dop­pelt. Diese erfreulich hohe Beteili­gung, ver­bun­den mit den speziellen Hygien­evorschriften, hat teils zu Wartezeit­en geführt. Doch prak­tisch alle haben dies mit Genügsamkeit und gar mit Humor genom­men.

Wir danken allen Spendern für Ihre Bere­itschaft und Ihre Geduld!

Kommando bereitet sich vor

28.05.2020, Four Lüthi Thomas

Mit den Lockerun­gen in der COVID-19 Krise wird auch die Wieder­auf­nahme im Bere­ich der Übungstätigkeit­en der Feuer­wehr Sim­men­fluh the­ma­tisiert. Dazu ist das Kom­man­do, unter strik­ter Ein­hal­tung der gel­tenden Dis­tanz und Hygien­evorschriften, zusam­mengekom­men. Genutzt wurde dazu als Lokal die Aula vom Schul­haus Chrümig.
Es wurde entsch­ieden, die Übungstätigkeit mit der Mannschaft erst wieder nach der Som­mer­pause aufzunehmen. Bis dahin wird das Kad­er in der The­matik der Schutz­mass­nah­men speziell geschult.
Die Infor­ma­tio­nen zum angepassten Übung­spro­gramm erhält die Mannschaft in den näch­sten Tagen.

Durchge­führt wer­den zudem erste Vor­bere­itun­gen mit den neuen Feuer­wehr-Anwärtern. Gle­ich 9 Anwärter und zwei Anwärter-Jugend­feuer­wehr wer­den im Juni Ihren Dienst in der Feuer­wehr begin­nen.

Des Weit­eren wurde bei der Kdo Sitzung beschlossen, dass der Löschzug in Pio­nierzug umbe­nen­nt wird. Diese Beze­ich­nung wiedergibt das bere­ite und anspruchsvolle Auf­gaben­feld dieser For­ma­tion besser.

Ölspur im Oberdorf

14.05.2020, Four Lüthi Thomas

Wieder Alarm! Bei ein­er Fahrt durchs Ober­dorf hat ein Trak­tor Öl ver­loren. Der Pio­nierzug (Löschzug) wurde für die Sicherung aufge­boten. Da sich die Ölspur über eine lange Strecke hin­zog wurde auch der Ein­sat­zleit­er vom Son­der­stützpunkt beige­zo­gen. In Absprache wur­den kri­tis­che Stellen eingestreut. Zeitweilig wurde der Dorf­bach überwacht, da die Ölspur auch über eine Brück führte.

Brand – Fehlalarm

13.05.2020, Four Lüthi Thomas

Bei ein­er Alar­m­mel­dung „Brand“ wird automa­tisch die ganze Feuer­wehr Sim­men­fluh sowie die Kern­gruppe Samarit­er aufge­boten. Um die Mit­tagszeit rück­ten diese For­ma­tio­nen alar­m­mäs­sig nach Reuti­gen aus. Glück­licher­weise han­delte es sich um einen Fehlalarm. Der Son­nen­schein lies das Wass­er auf einem Dach ver­dampfen, was zu ein­er ein­drück­lichen Dampf­wolke führte. Um sich­er zu gehen wurde die Kon­struk­tion gründlich mit der Wärme­bild­kam­era über­prüft. Nach kurz­er Zeit kon­nte Ent­war­nung gegeben wer­den. Den­noch es gilt: wir kom­men lieber ein­mal zu viel als ein­mal zu wenig!

Feuer im Wald

17.04.2020, Four Lüthi Thomas

In den let­zten Tagen hat die Wald­brandge­fahr zugenom­men. Der Kan­ton Bern hat ein Feuerver­bot für im Wald und an Wal­drän­dern aus­ge­sprochen. Gewisse Leute hat das jedoch nicht abge­hal­ten in Reuti­gen nahe der Kan­der im Wald einen Feuer­platz zu betreiben. Am fol­gen­den Mor­gen haben Anwohn­er die noch rauchende Feuer­stelle ent­deckt. Nach einem ersten eige­nen Löschver­such wurde die Feuer­wehr alarmiert. Ein Ein­sat­zleit­er der Feuer­wehr Sim­men­fluh hat infolge den Brand­platz erkun­det. Es wurde die Besatzung eines Klein­löschfahrzeugs nachalarmiert. Diese Alarmierung ist eher ungewöhn­lich, fol­gt jedoch den Weisun­gen im Coro­na-Fall möglichst wenig Per­son­al einzuset­zen um die Gefahr ein­er Ansteck­ung inner­halb der Feuer­wehr Sim­men­fluh zu min­imieren. Nach ein­er schwieri­gen Anfahrt wurde die Brand­stelle dann grosszügig mit Wass­er abgelöscht.

IMG-20200421-WA0002.jpgIMG-20200421-WA0003.jpgIMG-20200421-WA0004.jpg
IMG-20200421-WA0005.jpg

 

Die FW Simmenfluh in Zeiten von Corona — allzeit bereit!

14.04.2020, Four Lüthi Thomas

Die beson­deren Mass­nah­men haben auch vor dem Feuer­wehr­di­enst nicht Halt gemacht. Bere­its früh haben die Kan­tonalen Feuer­wehror­gane Mass­nah­men für die Wehren vorgegeben. Ober­stes Ziel war dabei stets die Ein­satzbere­itschaft aufrecht zu erhal­ten.
Das Kdo der FW Sim­men­fluh hat dabei jew­eils dementsprechend entsch­ieden und die Mannschaft laufend über Verän­derun­gen informiert. Derzeit ist jeglich­er Übungs­di­enst aus­ge­set­zt. Mass­nah­men für den Schutz während eines Ein­satzes sind vor­bere­it­et. Die Per­son­elle Ein­satzbere­itschaft der Feuer­wehr Sim­men­fluh wird laufend erfasst und ist derzeit nicht gefährdet.

Neue Helm-Kennzeichnung

10.03.2020, Four Lüthi Thomas

Ein rasches Erken­nen der Funk­tio­nen auf dem Schaden­platz ist wichtig für einen guten Ablauf. Dafür sind neue Warn­west­en mit Funk­tions­beze­ich­nung eingetrof­fen.
Zudem hat der Tech­nis­che Dienst die Helm­schilder angepasst. Gold ste­ht für Ange­hörige des Höheren Kaders (Offiziere, Höhere Unterof­fiziere), mit Roten Helm­schilder erken­nt man die Grup­pen­führer im Unterof­fizier­srang und Schwarze Helm­schilder trägt die Mannschaft. Rekruten erken­nt man zudem an der Roten (alten) Feuer­wehruni­form. Samarit­er tra­gen einen Gel­ben Helm und eine Warn­weste mit Aufschrift.

Männer im Wald – Kurs Motorsäge

07.03.2020, Four Lüthi Thomas

Das Fir­men­gelände der Nitro­chemie Schweiz AG ist weitläu­fig. Die Fab­rika­tions- und Lager­häuser verteilen sich auf ein­er grossen Wald­fläche. Diese boten am Sam­stag ein per­fek­tes Tätigkeits­feld für den Kurs Motorsäge. Bere­its an der Motorsäge aus­ge­bildete Ange­hörige der Feuer­wehr Sim­men­fluh hat­ten die Gele­gen­heit, Fall­holz zu entas­ten und zu zer­sä­gen. Die Prax­is stand dabei im Fokus. Die Kursleit­er kon­nten fest­stellen, dass das Gel­ernte auch nach einem Jahr noch gut sitzt und die gestell­ten Auf­gaben rasch erledigt wur­den.
Eine Gruppe von drei Feuer­wehrmän­nern kamen in den Genuss ein­er soli­den Grun­daus­bil­dung. Dabei zeigte sich der Vorzug der Miliz-Feuer­wehr. Der Aus­bilder Wm Bäh­ler bildet auch Lehrlinge im Forst aus. Nach ein­er präg­nan­ten The­o­rie wur­den bald die Motorsä­gen in Betrieb genom­men und Kreiss­chnitte geübt. Ein Schw­ergewicht lag auch bei der Risikobeurteilung von Fall­holz.
Nach einem inten­siv­en Tag im Wald mit viel Prax­is bleibt der Dank an die Kursleit­er, Aus­bilder, die NCW für die Nutzung des Gelän­des sowie der Küche für die kräftige und köstliche Verpflegung.

IMG-20200309-WA0001.jpgIMG-20200309-WA0002.jpgIMG-20200309-WA0003.jpg
IMG-20200309-WA0004.jpgIMG-20200309-WA0005.jpgIMG-20200309-WA0006.jpg
IMG-20200309-WA0007.jpgIMG-20200309-WA0008.jpgIMG-20200309-WA0009.jpg
IMG-20200309-WA0010.jpgIMG-20200309-WA0011.jpg

 

Absturzsicherung

25.02.2020, Four Lüthi Thomas

Die Absturzsicherung ist eine zusät­zliche Spezial­isierung inner­halb des Feuer­wehr­di­en­stes. Für Diese muss man schwindel­frei sein, wie die Impres­sio­nen aus der let­zten Übung zeigen.
1.jpg2.jpg

Neue Samariter

21.02.2020, Four Lüthi Thomas

Bei der Hauptver­samm­lung des Samariter­vere­ins Wim­mis kon­nten in diesem Jahr gle­ich drei neue Mit­glieder aufgenom­men wer­den. Somit sieht sich der Samariter­vere­in Wim­mis in der erfreulichen Lage nicht vom Schwund im Samariter­we­sen betrof­fen zu sein. Dafür trägt auch das inter­es­sante Jahre­spro­gramm und die gute Zusam­me­nar­beit mit der Feuer­wehr Sim­men­fluh bei.
Inter­essierte am Samariter­vere­in Wim­mis kön­nen unter dem Kapi­tel „Übun­gen“ das aktuelle Jahre­spro­gramm ein­se­hen. Für Fra­gen oder einen Schnup­per-Besuch ste­ht die Präsi­dentin gerne zu Verfügung.

Rekrutierungsanlass – Einblick in die FW Simmenfluh

20.02.2020, Four Lüthi Thomas

Der alljährliche Rekru­tierungsan­lass ist ein Pflicht­ter­min für alle Neuzuzüger in den Gemein­den Wim­mis, Reuti­gen und Zwiesel­berg sowie für die Jahrgänger, welche poten­zielle Kan­di­dat­en für die Feuer­wehr Sim­men­fluh sind. Noch immer gilt die Feuer­wehr­di­en­st­plicht.
Dem Aufge­bot sind 30 Anwohn­er gefol­gt und wur­den im Feuer­wehr Mag­a­zin Wim­mis emp­fan­gen. Bei drei Posten wurde den Teil­nehmern die Feuer­wehr vorgestellt. Neb­st der Wer­bung für den aktiv­en Feuer­wehr­di­enst war auch die Infor­ma­tionsver­mit­tlung im all­ge­meinen Teil des Abends, damit alle Anwe­senden die Feuer­wehr begreifen und ver­ste­hen kon­nten. Bere­its an gle­ichen Abend haben sich mehrere Inter­essen­ten für den aktiv­en Feuer­wehr­di­enst eingeschrieben.

IMG-20200226-WA0002.jpgIMG-20200226-WA0012.jpgIMG-20200226-WA0013.jpg
IMG-20200226-WA0014.jpgIMG-20200226-WA0015.jpgIMG-20200226-WA0016.jpg
IMG-20200226-WA0017.jpg

 

Erste Gesamtübung – Neues und Altes

18.02.2020, Four Lüthi Thomas

Bei der ersten Gesamtübung mit allen AdF der Feuer­wehr Sim­men­fluh war die Beteili­gung gross. Die Moti­va­tion für die erste gemein­same Übung im neuen Jahr führte fast die kom­plette Wehr ins Mag­a­zin und nie­mand wurde ent­täuscht. Aus einem Posten wur­den die bis­lang unbekan­nten Mit­tel zum Heben von Las­ten und der Ret­tung von Per­so­n­en unter Las­ten aus­pro­biert. Beim zweit­en Posten wurde im Rah­men ein­er kleinen Ein­satzübung der dreifache Brand­schutz erstellt und (seit langem wieder ein­mal) ein richtiger Schaumtep­pich gelegt.

IMG-20200226-WA0007.jpgIMG-20200226-WA0008.jpgIMG-20200226-WA0010.jpg
IMG-20200226-WA0011.jpg

 

Samariter leisten Öffentlichkeitsarbeit mit Defi-Abend

13.02.2020, Four Lüthi Thomas

Auf­grund der Nach­fra­gen führt der Samariter­vere­in Wim­mis alle zwei Jahre eine Ein­führung in die The­matik vom AED (Automa­tis­ch­er-Extern­er-Defib­ril­la­tor) durch. Neu ist auch bei der Gemein­de­v­er­wal­tung Wim­mis ein solch­es Gerät ver­füg­bar. Inter­essierte hat­ten daher die Möglichkeit sich ein solch­es Gerät in aller Ruhe erk­lären zu lassen. Gut ein halbes Dutzend Per­so­n­en nah­men diese Möglichkeit wahr. Viele Fra­gen und Vor­be­halte kon­nten durch die Aus­bild­ner des Samariter­vere­ins aus­geräumt wer­den. Die Rück­mel­dun­gen zum Anlass, auch aus der Presse, waren sehr positiv.

IMG-20200226-WA0003.jpgIMG-20200226-WA0004.jpgIMG-20200226-WA0005.jpg
IMG-20200226-WA0006.jpg

 

Rekruten bereiten sich auf Basiskurs vor

11.02.2020, Four Lüthi Thomas

Nach der let­ztjähri­gen Rekru­tierung haben sich mehrere Junge Frauen und Män­ner zum aktiv­en Feuer­wehr­di­enst gemeldet. Im Ver­laufe des Probe­jahrs sind zwar Einige wieder aus­geschieden, die Mehrheit jedoch ist geblieben. Auf­grund der gezeigten Moti­va­tion und der erbracht­en Leis­tung wur­den diese für das Absolvieren des Feuer­wehr Basiskurs­es vorge­se­hen. Dieser wird in zwei Fachver­tiefun­gen ange­boten. Bei der Rekrutenübung 6 geht es darum die Rekruten spez­i­fisch von ihrer Fachver­tiefung opti­mal auf den Kurs vorzu­bere­it­en. So wur­den die zukün­fti­gen Atem­schutzträger mit dem Gerät ver­traut gemacht. Auch der Ein­satz unter leichter Belas­tung sowie das Retablieren wurde in der kleinen Gruppe inten­siv behan­delt. Die zweite Gruppe ver­tiefte sich in die ver­schiede­nen Motoren, welche bei der Feuer­wehr zum Ein­satz gebracht wer­den. Stromerzeuger wur­den auf- und abge­laden und in Betrieb genom­men. Schaden­platz­beleuch­tun­gen und Motor­spritzen wur­den zuerst langsam unter Anleitung und dann bere­its rasch und selb­ständig durch die Rekruten einge­set­zt. Als klein­er Höhep­unkt wurde das neue Wald­brand Lösch-Mod­ul erst­mals mit Erfolg getestet.

IMG-20200213-WA0001.jpgIMG-20200213-WA0002.jpgIMG-20200213-WA0003.jpg
IMG-20200213-WA0004.jpgIMG-20200213-WA0005.jpgIMG-20200213-WA0006.jpg
IMG-20200213-WA0007.jpg

 

Jedes Jahr am ersten Mittwoch im Februar heulen landesweit die Sirenen

05.02.2020, Oblt Jere­mias Frank

Es gibt einiges nach dem man seine Uhr stellen kann, der nationale Sire­ne­nalarm gehört dazu. Jedes Jahr am ersten Mittwoch im Feb­ru­ar heulen lan­desweit ca. 5000 Sire­nen. Der Test ist wichtig um im Not­fall die Bevölkerung flächen­deck­end zu war­nen.
Auch im Ein­satzge­bi­et der Feuer­wehr Sim­men­fluh war das so. Da es aber Gebi­ete gibt, wo die fes­tin­stal­lierten Sire­nen nur schlecht oder nicht zu hören sind, ver­fügt die FW‑S über zwei mobile Sire­nen. Diese sind im Mag­a­zin Wim­mis gelagert und kön­nen jed­erzeit auf jedes unser­er Fahrzeuge in Sekun­den­schnelle aufge­baut wer­den. So auch am let­zten Mittwoch. Das ELF und das PTF wur­den aus­gerüstet und sind an fest­gelegte Punk­te im Ein­satzge­bi­et gefahren um dort die mobilen Sire­nen auszulösen und zu testen. Dabei wurde an jedem Punkt während ein­er Minute der all­ge­meine Alarm ausgelöst.

Jahresstart mit Alarm

15.01.2020, Oblt Jere­mias Frank / Four Lüthi Thomas

In den ersten Wochen vom Jahr geht es im Feuer­wehr­di­enst nor­maler­weise recht ruhig zu und her. Der Übungs­di­enst startet erst Mitte Monat und einzig der Tech­nis­che Dienst und die Admin­is­tra­tion nutzen die Zeit, um anste­hende Pro­jek­te anzuge­hen. Bei einem Probealarm wurde getestet, ob die Alarmierung auch im neuen Jahr funk­tion­iert.
Heute wurde die Feuer­wehr Sim­men­fluh jedoch gefordert. Am Vor­mit­tag gab es Alarm für den Löschzug. Grund dafür war aus­ge­laufenes Trans­for­ma­torenöl aus einem Trafo der mit einem Schw­er­trans­porter trans­portiert wurde. Durch die FW‑S wurde die Ein­satzstelle beim Kreisverkehr an der Haupt­strasse in Wim­mis gesichert und das Trafoöl gebun­den.
Der Löschzug war noch beim Ölun­fall als kurz nach 11:00 Uhr ein weit­er­er Ein­satz gemeldet wurde. Die Brand­meldean­lage des Alter­szen­trums wurde aus­gelöst. Alarmiert wurde dabei automa­tisch der Ein­satz­zug. Sofort wurde das TLF Reuti­gen mit zwei AdF aus dem Ölein­satz her­aus­gelöst und fuhr die Ein­satzstelle an. Glück­licher­weise stellte sich dieser Ein­satz als Fehlalarm dar. Somit kon­nte nach kurz­er Erkun­dung sofort wieder abgerückt und zum Ölun­fall zurück­gekehrt wer­den.
Bei­de Ein­sätze sind also glimpflich ver­laufen und kon­nten bis Mit­tag been­det werden.

Samariter starten mit erster Monatsübung

03.01.2020, Four Lüthi Thomas

In der Regel begin­nt die erste Übung im Jahr beim Samariter­vere­in Wim­mis mit einem Arztvor­trag. Da dieser auf Wun­sch vom Ref­er­enten an einem anderen Datum stat­tfind­et, wurde das Übungs­jahr mit einem Klas­sik­er der Ersten-Hil­fe-The­men begonnen: die starken Blu­tun­gen. Ein­lei­t­end wur­den in einem The­o­rieblock der Blutkreis­lauf sowie Eigen­schaften vom Blut und der Blut­gerin­nung an sich angeschaut. Im prak­tis­chen Teil wurde der Umgang mit dem Tourni­quet, ein­er Staubinde zum Stop­pen von starken Blu­tun­gen an Armen und Beinen, geübt. Auf einem zweit­en Posten kon­nte der klas­sis­che Druck­ver­band trainiert wer­den. Zudem schaute man sich die Möglichkeit­en für Impro­visierte Blut­stil­lun­gen an. Am Ende der Übung waren sich alle, sowohl die langjähri­gen Samarit­er sowie die ange­hen­den Neu­mittglieder, einig, wieder etwas dazugel­ernt zu haben.

IMG-20200114-WA0000.jpgIMG-20200114-WA0001.jpgIMG-20200114-WA0002.jpg
IMG-20200114-WA0003.jpgIMG-20200114-WA0004.jpgIMG-20200114-WA0005.jpg
IMG-20200114-WA0006.jpg

 

 

Ältere Berichte

Berichte-Archiv 2019
Berichte-Archiv 2018
Berichte-Archiv 2017
Berichte-Archiv 2016
Berichte-Archiv 2015

Suchbegriff eingeben

Search
Generic filters
Exact matches only

Meist gesuchte Wörter:

Gemeinde info

Gemeindeverwaltung Wimmis
Bahnhofstrasse 7
3752 Wimmis

Telefon: +41 33 657 81 11
info@wimmis.dev.mxm.agency

IBAN: CH75 0900 0000 3000 1514 0

UID: CHE-469.200.634

 

Öffnungszeiten:

Mo: 08.00-12.00 / 14.00-16.30

Di: 08.00-12.00 / 14.00-16.30

Mi: 08.00-12.00 / 14.00-16.30

Do: 08.00-12.00 / 14.00-18.00

Fr: 08.00-12.00 / 14.00-16.30

Selbstverständlich können Termine auch ausserhalb der Öffnungszeiten vereinbart werden.

Burgergemeinde Wimmis
Oberdorfstrasse 1
3752 Wimmis

Sekretariat:
Marlise Kammer
+41 33 657 17 57
burgergemeinde@wimmis.dev.mxm.agency

Evangelisch-reformierte
Kirchgemeinde Wimmis
Oberdorfstrasse 16A
Postfach 26
3752 Wimmis 

Pfarrerin Sarah Müller
Tel: +41 33 657 12 87
pfarramt@wimmis.dev.mxm.agency

Sekretariat 
Frau Ursula Urech-Lengacher
Öffnungszeiten:
jeweils Dienstag 09.30-11.30 Uhr
Tel: +41 33 657 06 59
kirchgemeinde@wimmis.dev.mxm.agency

schule@wimmis.dev.mxm.agency

Gesamtschulleitung
Daniel Germann, Schulhaus Chrümig 
+41 79 353 17 96
schulleitung@wimmis.dev.mxm.agency

Schulleitungs-Stv.
Danielle De Maddalena
d.demaddalena@schule-wimmis.ch

Schulleitung IBEM Niedersimmental
Marianne Morgenthaler
+41 33 657 19 12
schulleitung@ibem.ch

Vizepräsident Schulkommission
Andreas Josi
+41 79 687 27 24

Sekretärin Schulkommission
Nadia Gurtner
+41 33 657 81 11
nadia.gurtner@wimmis.dev.mxm.agency

Schulhaus Oberdorf
Sekundarschulweg
+41 33 657 14 32

Spezialunterricht Oberdorf
+41 33 657 19 12
Schulhaus Chrümig
Schulhausstrasse 13
+41 33 657 11 31

Kindergarten Amtshaus
+41 33 657 19 26

Basisstufe
+41 33 657 01 13

Behörden
Präsident Schulkommission
Bruno Stucki
+41 79 337 46 21

Aufgabenhilfe / Nachhilfeunterricht
Regula Fankhauser
+41 33 657 29 93

Schulverein Wimmis, Reutigen und Umgebung
Präsidentin Ursula Egger-Amacher
schulverein@wimmis.dev.mxm.agency

Alarmierung über 118

Feuerwehrkommandant 
Hptm Münger Hans Rudolf
Eifeldweg 12
3752 Wimmis
Mobil: 076 318 88 57

Administration
Fourier Lüthi Thomas
Bostudenstrasse 8/29
3604 Thun
Mobil: 078 942 66 77

E-Mail an das Kommando
feuerwehr@wimmis.dev.mxm.agency

Hotline Technischer Dienst
Mobile: 075 417 02 48

Insektenintervention
Wimmis

Wm Streich André
Mobil: 079 691 28 54

Insektenintervention
Reutigen+Zwieselberg
Oblt Kernen Thomas
079 513 21 14

Wimmis Tourismus
Bahnhofstrasse 7
Postfach 36
CH-3752 Wimmis 

Tel: +41 33 657 81 11
info@wimmis-tourismus.ch

Alle Telefonnummern

Der Notfalldienst wird jeweils im Niedersimmentaler Amtsanzeiger publiziert. Dieser erscheint wöchentlich am Donnerstag. Bei einem Notfall, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt. Sollte der Telefonbeantworter eingeschaltet sein, hören Sie diesen bis zum Schluss ab, meist wird die Notfallnummer genannt. Ist niemand erreichbar, gibt Telefon 144 die Nummer des diensthabenden Notfallarztes bekannt.

Ärzte in Wimmis:

Dr. Bettina Kohlhoff
Bahnhofstrasse 19
3752 Wimmis
+41 33 657 14 74

Dr. Philipp Ganz
Chrümigstrasse 16
3752 Wimmis
+41 33 657 12 12

Zahnärztlicher Notfalldienst Verwaltungskreis Thun / Niedersimmental:

Notfalldienst Spital Thun
Bernstrasse 5
3600 Thun
+41 33 226 26 26

Aerzte:

Bettina Kohlhoff
Bahnhofstrasse 19, 3752 Wimmis
033 657 14 74

Ganz Philipp
Chrümigstrasse 16, 3752 Wimmis
033 657 12 12



Alterszentrum:

Bachtele
Oberdorfstrasse 6, 3752 Wimmis
033 657 86 86



Apotheke Niesen:

Grünig A. + R.
Oberlandstrasse 7, 3700 Spiez
033 655 50 60


Bestattungen

Lehnherr Christoph
Schreinergasse 2, 3752 Wimmis
033 657 18 70


Begleitung Schwerkranke / Sitzwache

Spitex Niesen
Bachtelestrasse 1B, 3752 Wimmis
033 657 16 72

Kirchgemeinde
Oberdorfstrasse 16, 3752 Wimmis
033 657 12 87

Beo care
Thun
0844 144 144

Alle Telefonnummern

  • Josi Barbara 
    Gemeindepräsidentin (SVP)
    +41 79 435 81 07
    Email 
  • Bigler Matthias
    Gemeinderatsvizepräsident (Forum)
    +41 33 657 76 57
    Email 
  • Lehnherr Hans-Rudolf
    Gemeinderat (SVP)
    +41 79 334 01 40
    Email 
  • Lörtscher Martin
    Gemeinderat (SVP)
    +41 31 322 63 73
    Email 
  • Stucki Bruno
    Gemeinderat (SVP)
    +41 79 337 46 21
    Email 
  • Zaugg Markus
    Gemeinderat (parteilos)
    +41 79 439 72 17
    Email

Schnellzugriff

Öffnungszeiten

Montag 08.00-12.00 / 14.00-16.30
Dienstag 08.00-12.00 / 14.00-16.30
Mittwoch 08.00-12.00 / 14.00-16.30
Donnerstag 08.00-12.00 / 14.00-18.00
Freitag 08.00-12.00 / 14.00-16.30
Samstag geschlossen
Sonntag geschlossen